Frühjahr 2022 – Sebastian Gunkel

Unser Dirigent Sebastian Gunkel erhielt seine erste musikalische Ausbildung an der Staatsoper Stuttgart. Als Hornist gewann er bereits in frühen Jahren zahlreiche Preise, darunter auch den 1. Bundespreis in der Kategorie “Horn solo” bei “Jugend musiziert” sowie den Sonderpreis der Hindemith-Stiftung. Er besuchte Meisterkurse bei Prof. Hermann Baumann, Prof. Christian Lampert, Prof. Marie-Luise Neunecker und Prof. Erich Penzel. Konzertreisen führten ihn unter anderem in die Carnegie Hall nach New York und in den goldenen Saal des Musikvereins in Wien. Außerdem durfte er im Rahmen einer Konzertreise durch Lettland solistisch auftreten.

Nach seinem Abitur setzte er seine künstlerische Ausbildung an der Universität der Künste Berlin, bei Prof. Christian-Friedrich Dallmann fort. Angeregt durch die Zusammenarbeit mit namhaften Dirigenten und Orchestern wie dem Staatsorchester Berlin, erwachte in dieser Zeit auch sein Interesse und seine Faszination für das Dirigieren.

Autodidaktisch näherte er sich der Profession des Dirigierens und gründete 2019 ein Ulmer Studentenorchester(Junges Orchester Kollektiv), mit welchem er mittlerweile Werke von Shostakovich, Wagner, Dvorak, Schumann, Beethoven und vielen weiteren bedeutenden Komponisten erarbeitet hat.
Auch bei der Gründung des Toneo-Orchesters war Sebastian Gunkel maßgebend involviert und leitete das Premieren-Projekt im Herbst 2020.


frühere Dirigenten:
Herbst 2021 – Vitali Alekseenok
Herbst 2020 – Sebastian Gunkel